Chronik

1858 Gründung
  Es war eine sogenannte „Dienstag-Gesellschaft“, die sich zu einem Gesangverein zusammenschloss. Man sang Duette und Lieder unter der Leitung eines Herrn Pfletschinger. Namhafte Salacher Bürger, wie der Papierfabrikdirektor Korb, zählten zu den Gründungsmitgliedern.
1880 Umbenennung
  Auf Antrag des damaligen  Vorstands Christian Thudium wurde der bisherige Name Gesangverein Salach in den Namen LIEDERKRANZ SALACH geändert. Aufgrund der allgemeinen Entwicklung bei den Nachbarvereinen sah man sich dazu veranlasst.
1897 Fahnenweihe
In einem großen Festakt wurde die von einer Fahnenfabrik erstandene Vereinsfahne  geweiht. Der  Festzug wurde von 4 Reitern angeführt, dann folgten 20 Festjungfrauen und 23 hiesige und auswärtige Vereine. 
1909 50 Jahre Liederkranz Salach
  Da man sich über das Gründungsjahr nicht einig war, fand das Jubiläumsfest erst 1909 statt. Es wurde mit großem Pomp gefeiert. So berichtet man von drei mächtigen Ehrenpforten. Ein Chor mit über 1000 Sängern bildete den krönenden Abschluss der Veranstaltung.
1933 75 Jahre Liederkranz Salach
  Das Bankett dieser Festveranstaltung fand in der bis auf den letzten Platz gefüllten Turnhalle statt. Schutzherr des Festes war Herr Conrad Bareiss. Die musikalische Leitung des Festkonzertes lag in den Händen von Eugen Reinhardt. Es beteiligten sich am Festzug 1500 Sänger aus 35 Vereinen.
2008 150 Jahre Liederkranz Salach
 Mit einem gelungenen Festabend feierte der Liederkranz Salach gemeinsam mit zahlreichen Ehrengästen sein 150. Jubiläum.

    Die Garten- und Straßenfeste des Liederkranz Salach

In den 1920er und 30er Jahren wurden zur Unterhaltung das Gartenfest des Liederkranz Salach ins Leben gerufen. Die Feste fanden im Traubengarten oder in der Baumwiese von Alfons Geiger statt. Ein weiterer Höhepunkt im Jahr war das Waldfest, das etwa auf Höhe des Gewanns Reute stattfand.

Das erste Gartenfest nach dem Krieg wurde am 16.8.1953 im Garten von Julius Weber abgehalten. Die Baumwiese lag zwischen Burg- und Staufeneckerstraße. Man versammelte sich am Gasthaus Löwen und zog dann zusammen mit der Musikkapelle Salachs und den Sängern des Turn- und Sportvereins Waldstetten in die Baumwiese ein.

Nach einer Pause von 14 Jahren kam es dann im Juli 1967 wieder zu einem Gartenfest des Liederkranz. Es spielte die Kapelle des Musikverein Salach zur Unterhaltung auf. Im übrigen fand dieses Gartenfest im so genannten Bosch-Garten statt. Da dieses Gelände nach und nach bebaut wurde, musste der Verein in den Garten der Familie Nagel umziehen.

Leider mussten wir das Gartenfest aus dem jährlichen Programm nehmen, denn die Alterung der Sänger zwang uns, die noch verbliebenen Kräfte auf die Straßenfeste zu konzentrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.